Interdisziplinäre Osteuropastudien (Master)

Bild ist Dekoration/Decorative picture

Ziel des Studiums ist die Ausbildung qualifizierten wissenschaftlichen Nachwuchses für sozial- und geisteswissenschaftliche Disziplinen, die sich mit dem Raum und den Gesellschaften Osteuropas beschäftigen. Absolvent*innen verfügen über spezielle Kenntnisse von Kultur, Gesellschaft, Politik und Geschichte mindestens eines der Länder des Raumes, sowie zumindest über Anfangskenntnisse einer osteuropäischen Sprache.

Master of Arts

Kennzahl: 066 610

4 Semester / 120 ECTS Credits

Sprache: Deutsch

KEIN Aufnahmeverfahren

Curriculum

Facts & Figures

  • Studierende: kA
  • Absolvent*innen im vergangenen Studienjahr: kA
  • benötigte Semester bis zum Abschluss (Median): kA

Datenstand: 19.07.2019

*Hier finden Sie detaillierte Informationen zu statistischen Daten aus Studium und Lehre.

Das Studium

Das Studium beinhaltet folgende Module: Pflichtmodul „Einführung in die multidisziplinären Osteuropastudien“ - Alternative Pflichtmodulgruppen „Disziplinäre Kompensationen“ - M3 Alternatives Pflichtmodul „Disziplinäre Vertiefung“ - Pflichtmodul „Disziplinäre Ergänzung, individuelle Vertiefung“ - Pflichtmodul „Interdisziplinäre Forschungsseminare“ - Pflichtmodul „Masterseminar“ - Masterarbeit – Masterprüfung; Ein Schwerpunkt aus den folgenden Bereichen ist zu absolvieren: - Osteuropäische  Geschichte – Sozialwissenschaften - Slawische Sprachen und Literaturen.

Fünf Begriffe

mit denen Sie sich im Studium auseinandersetzen:

  • Areal- und Kulturwissenschaft
  • slawische Sprachen und Literaturen
  • Gesellschaft
  • Sprachkenntnisse
  • Geschichte

...und viele mehr.

 Einblick: 10 Fragen an: Osteuropahistorikerin Kerstin Jobst

 Einblick in die Studieninhalte

Hier finden Sie das aktuelle Lehrangebot für dieses Studium, damit Sie einen besseren Einblick in die Inhalte bekommen. Für weitere Infos bitte auf die gewünschte Ebene klicken.



Nach dem Studium

Studierende werden mit regionsspezifischen geistes- und sozialwissenschaftlichen Kompetenzen ausgebildet und können in Institutionen und Unternehmen arbeiten, welche sich mit dem betreffenden geografisch-politischen Raum beschäftigen.

Das Studium aus Perspektive der Absolvent*innen

Studienabschlussbefragung

Direkt nach dem Studienabschluss werden Absolvent*innen um ihre Meinung zum Studium gebeten. Die Befragungsergebnisse zeigen, wie das Studium aus fachlicher und organisatorischer Perspektive von Absolvent*innen bewertet wird.

Die Befragung der Absolvent*innen ist ein wichtiges Feedbackinstrument, um die Situation in den Studien kontinuierlich zu verbessern.

Absolvent*innen-Tracking

Das Absolvent*innen-Tracking stellt Informationen zu Karriereverläufen der Absolvent*innen der Universität Wien zusammen und kann Orientierung für den Berufseinstieg nach dem Studienabschluss bieten (z.B. Fragen zur Suchdauer für die erste Beschäftigung, Gehaltsentwicklung und Branchen, in denen Absolvent*innen tätig sind).