Globalgeschichte und Global Studies (Master)

Bild ist Dekoration/Decorative picture

Das Ziel des Masterstudiums "Globalgeschichte und Global Studies" ist einerseits eine fortgeschrittene geschichtswissenschaftliche Ausbildung mit dem Schwerpunkt der Globalgeschichte im Kontext der Global Studies, andererseits die Vorbereitung eines Doktoratsstudiums zu einschlägigen Fragestellungen im geistes-, sozial- oder kulturwissenschaftlichen Bereich. Das Studium dient außerdem einer graduierten Vorbildung für ein breites Spektrum von Arbeits- und Berufsfeldern, in denen fortgeschrittene geistes-, kultur- und sozialwissenschaftliche Kenntnisse und die Fähigkeit, sie zu vermitteln, Kompetenz im Umgang mit digitalen und anderen Medien, ein internationaler Horizont, geistige Selbständigkeit und Fähigkeit zur Teamarbeit von Nutzen sind.

Master of Arts

Kennzahl: 066 805

4 Semester / 120 ECTS Credits

Sprache: Deutsch

KEIN Aufnahmeverfahren

Curriculum

Das Studium

Das Interdisziplinäre Masterstudium besteht aus den Modulen "Einführung in den Schwerpunkt" und "Forschungsprozess und Methoden", vier Vertiefungen, einem Forschungsmodul und einem Mastermodul. Um das Studium abzuschließen verfassen die Studierenden eine Masterarbeit und absolvieren eine Masterprüfung. 

Lehrveranstaltungen zu Global Studies sind aus folgenden Studien zu wählen: Afrikawissenschaften, Orientalistik, Südasien-, Tibet- und Buddhismuskunde, Ostasienwissenschaften (Sinologie, Japanologie, Koreanologie) und Internationale Entwicklung.

Fünf Begriffe

mit denen Sie sich im Studium auseinandersetzen:

  • Fremdsprachen
  • regionale Kulturstudien
  • Erinnerungsorte
  • ePublishing,
  • Entwicklungszusammenhängen

...und viele mehr.

 Einblick in die Studieninhalte

Hier finden Sie das aktuelle Lehrangebot für dieses Studium, damit Sie einen besseren Einblick in die Inhalte bekommen. Für weitere Infos bitte auf die gewünschte Ebene klicken.



Nach dem Studium

AbsolventInnen können in folgenden Berufsfeldern tätig sein:

  • staatliche und nichtstaatliche sowie inter- und supranationale Organisationen
  • international agierende Unternehmen
  • Menschenrechtsarbeit und in der historischen und internationalen Verständigungsarbeit
  • Bereich der Gleichbehandlung
  • Geschichtsvermittlung im transnationalen Kontext;Dokumentationswesen
  • Ausstellungs- und Museumswesen
  • Medien- und Kulturarbeit
  • fachspezifische Erwachsenen- und Berufsfortbildung
  • Verlagswesen
  • Tourismus

Das Studium aus Perspektive der AbsolventInnen

Studienabschlussbefragung

Direkt nach dem Studienabschluss werden AbsolventInnen um ihre Meinung zum Studium gebeten. Die Befragungsergebnisse zeigen, wie das Studium aus fachlicher und organisatorischer Perspektive von AbsolventInnen bewertet wird.

Die Befragung der AbsolventInnen ist ein wichtiges Feedbackinstrument, um die Situation in den Studien kontinuierlich zu verbessern.

AbsolventInnen-Tracking

Das AbsolventInnen-Tracking stellt Informationen zu Karriereverläufen der AbsolventInnen der Universität Wien zusammen und kann Orientierung für den Berufseinstieg nach dem Studienabschluss bieten (z.B. Fragen zur Suchdauer für die erste Beschäftigung, Gehaltsentwicklung und Branchen, in denen AbsolventInnen tätig sind).