Geschichte (Bachelor)

Bild ist Dekoration/Decorative picture

Das Ziel des Bachelorstudiums Geschichte ist

  • eine geschichtswissenschaftliche Grundausbildung
  • eine Vorbereitung weiterführender wissenschaftlicher Studien, insbesondere in den Geistes-, Sozial- oder Kulturwissenschaften
  • eine Vorbildung für ein breites Spektrum von Arbeits- und Berufsfeldern, in denen geschichtswissenschaftliche Kenntnisse und die Fähigkeit sie zu vermitteln, Kompetenz und Kritikfähigkeit im Umgang mit digitalen und anderen Medien, ein internationaler Horizont, geistige Selbstständigkeit und Fähigkeit zur Teamarbeit von Nutzen sind.

Die Unterrichtssprachen sind Deutsch und Englisch. Im Englischen werden Sprachkenntnisse auf dem Niveau B2 empfohlen. Teilweise werden Lehrveranstaltungen in anderen Sprachen angeboten.

Bachelor of Arts

Kennzahl: 033 603

6 Semester / 180 ECTS Credits (davon 60 ECTS Credits als Erweiterungscurricula)

Sprache: Deutsch

KEIN Aufnahmeverfahren

Curriculum

Facts & Figures

  • Studierende: kA
  • AbsolventInnen im vergangenen Studienjahr: kA
  • benötigte Semester bis zum Abschluss (Median): kA

Datenstand: 19.07.2019

*Hier finden Sie detaillierte Informationen zu statistischen Daten aus Studium und Lehre.

Das Studium

Das Bachelorstudium Geschichte gliedert sich in eine Studieneingangs- und Orientierungsphase (STEOP) und Pflichtmodule (Quellen und Methoden, Wissenschaftliches Denken und Arbeiten, Epochen, Aspekte und Räume, Vertiefung, Historisches Arbeiten). Statt oder neben Erweiterungscurricula können auch Zusätzliche Wahlmodule (ZWM) aus dem Studium absolviert werden. Für den erfolgreichen Abschluss des Studiums sind zwei Bachelorarbeiten anzufertigen.

Fünf Begriffe

mit denen Sie sich im Studium auseinandersetzen:

  • Historiographiegeschichte
  • Archivkunde
  • Wissenschaftstheorie
  • Mittelalter
  • Globalgeschichte

... und viele mehr.

 Einblick in die Studieninhalte

Hier finden Sie das aktuelle Lehrangebot für dieses Studium, damit Sie einen besseren Einblick in die Inhalte bekommen. Für weitere Infos bitte auf die gewünschte Ebene klicken.



Nach dem Studium

AbsolventInnen werden auf Berufsfelder vorbereitet, in denen geschichtswissenschaftliche Kenntnisse und deren Vermittlung, digitale und andere Medienkompetenz, ein internationaler Horizont, geistige Selbständigkeit und Teamarbeit gefordert sind, etwa:

  • Geschichtsforschung und -vermittlung,
  • Archiv-, Dokumentations-, Ausstellungs-, Museumswesen, Medien-, Kulturarbeit,
  • fachspezifische Erwachsenen- und Berufsfortbildung,
  • Verlagswesen,
  • Gender Mainstreaming,
  • historische Verständigungsarbeit,
  • Tourismus

Das Studium aus Perspektive der AbsolventInnen

Studienabschlussbefragung

Direkt nach dem Studienabschluss werden AbsolventInnen um ihre Meinung zum Studium gebeten. Die Befragungsergebnisse zeigen, wie das Studium aus fachlicher und organisatorischer Perspektive von AbsolventInnen bewertet wird.

Die Befragung der AbsolventInnen ist ein wichtiges Feedbackinstrument, um die Situation in den Studien kontinuierlich zu verbessern.

AbsolventInnen ...

  • geben dem Studium die Note: 2,0 (gut)
  • beurteilen das Anforderungsniveau mit: 3,1 (passend)

→ Diese Ergebnisse beruhen auf Rückmeldungen von 168 AbsolventInnen.

*Genaue Informationen zu Durchführung, Auswertung und Verwendung sowie weitere Daten finden Sie in der Studienabschlussbefragung des „Bachelorstudiums Geschichte“.

AbsolventInnen-Tracking

Das AbsolventInnen-Tracking stellt Informationen zu Karriereverläufen der AbsolventInnen der Universität Wien zusammen und kann Orientierung für den Berufseinstieg nach dem Studienabschluss bieten (z.B. Fragen zur Suchdauer für die erste Beschäftigung, Gehaltsentwicklung und Branchen, in denen AbsolventInnen tätig sind).