Wir kooperieren mit ...

Uni Wien-SchülerInnen-Wettbewerb

Die Universität sucht junge und originelle Antworten auf eine von drei großen Fragen, die unsere Gesellschaft aktuell bewegen:

Frage 1: Wie verändert Migration Europa?
Frage 2: Wie leben wir in der digitalen Zukunft?
Frage 3: Gesundheit aus dem Labor – was ist möglich?

Teilnahmeberechtigt sind SchülerInnen ab der 9. Schulstufe, die eine Schule in Österreich besuchen. Die Beantwortung einer der Fragen soll in Form einer kurzen schriftlichen wissenschaftlichen Arbeit (ca. acht bis zehn A4-Seiten) erfolgen.

Die Anmeldung ist ab jetzt bis 31. Jänner 2018 über ein Online-Anmeldeformular möglich. Der 31. Jänner 2018 ist gleichzeitig auch der Abgabeschluss für die schriftliche Arbeit.

Die bildliche Darstellung der drei Fragen.

Team Barrierefrei

Die MitarbeiterInnen des Team Barrierefrei kümmern sich innerhalb der Universität um die Themen Behinderung, Beeinträchtigung und Barrierefreiheit. Sie helfen Studierenden mit einer Beeinträchtigung beim Organisieren von Unterstützung: bspw. notwendige Änderungen bei Prüfungen (z.B. hörbarer Text für Blinde), Ausnahmeregelungen im Unterricht (z.B. Nachholen von Stoff für Personen, die länger ins Spital müssen) oder Semesterplanung (z.B. stufenloser Raum für Studierende im Rollstuhl). Das Team Barrierefrei gibt auch Beratung und Vorträge. Es stellt Informationen zur Verfügung, welche Möglichkeiten der Unterstützung es mit verschiedenen Beeinträchtigungsformen an der Universität Wien gibt (z.B. Website, Broschüre).

Eine Studentin liest auf einem Speziallesegerät.

Studieren Probieren der ÖH

Mit Studieren Probieren haben Sie die Möglichkeit, mit einer oder einem Studierenden an einer Universität, Fachhochschule oder Pädagogischen Hochschule zu einer Lehrveranstaltung mitzugehen und anschließend die Gelegenheit, alle "Insider-Infos" zum jeweiligen Studium zu erfragen.

Mehrere Studierende sitzen in einem Hörsaal.

AK Wien: So gelingt dein Studium!

Die Arbeiterkammer unterstützt speziell diejenigen, die als Erste in ihrer Familie ein Studium beginnen oder überlegen, dies zu tun. Denn der Studienbeginn ist oft mit Unsicherheiten verbunden – besonders wenn es in der Familie keine „universitären Fußstapfen“ gibt, in die man treten kann.

Die AK bietet daher Infomaterialien und Vorträge darüber an, wie Studienbeginn und Studium gut gelingen können. Die Botschaft an die Uni-PionierInnen ist dabei: Verzage nicht, viele StudienanfängerInnen sind in derselben Situation wie du! Hol auch du dir hilfreiche Tipps zu Studienorganisation, Finanzierungsmöglichkeiten und vielem mehr!

Logo der AK Wien

"Schüler/innen an die Hochschulen" des ÖZBF

Die Universität Wien ermöglicht es besonders engagierten SchülerInnen bereits vor der Matura Lehrveranstaltungen zu besuchen. Nach der Matura werden bestandene Prüfungen für das Studium anerkannt. Die Universität Wien kooperiert dabei mit dem ÖZBF, dem Österreichischen Zentrum für Begabtenförderung und Begabungsforschung, das die Bewerbungen entgegennimmt und die formalen Erfordernisse abwickelt.

Durch das Programm "SchülerInnen an die Hochschulen" können junge Studieninteressierte bereits frühzeitig Lehrveranstaltungen besuchen und Prüfungen ablegen, sich in ihre Begabungsbereiche vertiefen, ein Studium kennenlernen und ihre Studienzeit verkürzen. Den jungen Studierenden stehen bestimmte Studien offen. Darüber hinaus sind sie von den Studienbeitrag befreit, nur der ÖH-Beitrag ist zu entrichten. Zusätzlich zur Teilnahme am Programm besteht für alle SchülerInnen die Möglichkeit der Begleitung durch einE MentorIn des Mentoringprojektes des ÖZBF.

Studentin sitzt in der Bibliothek.

Young Science

Das Zentrum für die Zusammenarbeit von Wissenschaft und Schule bietet österreichischen Schülerinnen und Schülern vielfältige Möglichkeiten, mit Forscherinnen und Forschern in Kontakt zu treten und zusammenzuarbeiten.

Themen für VWA/Diplomarbeit: Auf der Young Science-Themenplattform finden Jugendliche für ihre schulischen Abschlussarbeiten zahlreiche Themenanregungen ausgehend von österreichischen Forschungsprojekten, inkl. Literaturtipps und Unterstützungsangeboten von Forschenden.

Schulbesuche von Forscher/innen: Im Rahmen der Initiative „Young Science-Botschafter/innen“ besuchen Wissenschaftler/innen aus ganz Österreich ehrenamtlich Schulklassen, um von ihrem Forschungsalltag zu erzählen.

Mitarbeit in Forschungsprojekten: Schülerinnen und Schüler können an zahlreiche Forschungsprojekten mitarbeiten und die Wissenschaft etwa durch das Sammeln von Daten unterstützen. So lädt beispielsweise der Citizen Science Award einmal im Jahr alle Schulen (und Interessierten) ein, bei ausgewählten Projekten mitzuforschen und Preise zu gewinnen.

Das Young Science-Zentrum wird vom BMWFW finanziert und ist in der OeAD-GmbH angesiedelt.

Das