Gleichstellung mit EU/EWR-BürgerInnen

 

Studierende, die als Aufenthaltstitel „Aufenthaltsbewilligung Studierende“ erhalten haben, können keine Gleichstellung beantragen.

Eine Befreiung vom Studienbeitrag besteht für die Dauer der Regelstudienzeit eines Diplom-, Bachelor-, Master- oder Doktoratsstudiums zuzüglich zwei Toleranzsemester (pro Studium bzw. Studienabschnitt) für folgende ordentliche Studierende:

  • Konventionsflüchtlinge, AsylwerberInnen und subsidiär Schutzberechtigte,
  • Drittstaatsangehörige mit folgenden Aufenthaltstiteln:
    • "Daueraufenthalt - EG" bzw. "Daueraufenthalt - EU" ausgestellt von der zuständigen österreichischen Behörde
    • "Daueraufenthalt - EG" bzw. "Daueraufenthalt - EU" ausgestellt von der zuständigen Behörde eines anderen Mitgliedsstaates und Aufenthaltsbewilligung für Österreich
    • "Daueraufenthaltskarte" ausgestellt von der zuständigen österreichischen Behörde
  • Studierende, auf die die Personengruppenverordnung Anwendung findet.

Der Aufenthaltstitel muss mindestens bis zum Ende der Nachfrist gültig sein, dann wirkt die Gleichstellung für das gesamte Semester.

Wenn Sie EU/EWR-BürgerInnen gleichgestellt wurden, fallen Sie in die gleiche Beitragsregelung.

 

Schicken Sie das Formular für den Antrag auf Gleichstellung und den dazugehörigen Nachweis (E-Mail-Adresse finden Sie am Formular):

für das Sommersemester bis 31. März
für das Wintersemester bis 31. Oktober

/

Personengruppenverordnung

 FAQs

/

Die letzten Semester war ich gleichgestellt, jetzt wird mir der Studienbeitrag vorgeschrieben. Warum?