Evolutionary Systems Biology (Master)

Das Ziel des englischsprachigen Masterstudiums Evolutionary Systems Biology an der Universität Wien und der Veterinärmedizinischen Universität Wien ist die Ausbildung von AbsolventInnen, die als WissenschaftlerInnen aktuelle Forschungsfragen im Bereich der Evolutionären Systembiologie mit zeitgemäßen Methoden bearbeiten können. Darüber hinaus sind sie in der Lage, das Fach in der Grundlagenforschung sowie in angewandten Bereichen angemessen zu vertreten. Der Schwerpunkt des Studiums liegt in der Kombination der drei Teilfachgebiete "Population Genetics", "Quantitative Biology and Systems Biology", und „Evolutionary Developmental Biology (EvoDevo) and Molecular Evolution". Das Studium fördert die interdisziplinäre Vernetzung von biologischen Disziplinen mit quantitativen Ausbildungsrichtungen wie Mathematik, Statistik und Informatik.

mehr lesen

Master of Science

Kennzahl: 066 220

4 Semester / 120 ECTS Credits

Sprache: Englisch

Aufnahmeverfahren

Curriculum

Das Studium

Über die ersten zwei Semester verteilt werden in der Pflichtmodulgruppe „Kernmodule“  grundlegende Inhalte und Methoden in drei Teilfachgebieten (Populationsgenetik; Evolutionäre Entwicklungsbiologie und Molekulare Evolution; Quantitative Biologie und Systembiologie) der evolutionsbiologischen und systembiologischen Forschung vermittelt. Diese werden komplementiert durch ergänzende Pflichtmodule und frei wählbare Zusatzqualifikationen aus dem Studienangebot der Biologie und mathematisch-naturwissenschaftlicher Disziplinen, die das Masterstudium Evolutionary Systems Biology sinnvoll ergänzen. Das Studium wird durch eine Masterarbeit und eine Masterprüfung (Defensio) abgeschlossen.

Fünf Begriffe

mit denen Sie sich im Studium auseinandersetzen (Beispiele):

  • Population Genetics
  • Systems biology
  • Molecular evolution
  • Applied data analysis
  • Bioinformatics
  • und viele mehr...

 Einblick in die Studieninhalte

Hier finden Sie das aktuelle Lehrangebot für dieses Studium, damit Sie einen besseren Einblick in die Inhalte bekommen. Für weitere Infos, auf die gewünschte Ebene klicken.



Nach dem Studium

AbsolventInnen sind befähigt in folgenden Bereichen tätig zu sein:

  • Universitäre und außeruniversitäre Forschungstätigkeit
  • Grundlegende und angewandte Forschung (z.B. in Medizin, Biotechnologie, Pharmazeutische Forschung, Agrar- und G96Umweltwissenschaften)
  • Wissenschaftskommunikation
  • Planung und Durchführung wissenschaftlicher Projekte
  • Forschungsadministration und Wissenschaftsmanagement
  • Facheinschlägige Lehrtätigkeit an postsekundären Bildungseinrichtungen