Nachregistrierung

 

An der Universität Wien haben sich für folgende Bachelorstudien weniger StudienwerberInnen registriert als es Studienplätze gibt. Es wird daher kein Aufnahmeverfahren stattfinden.

  • Betriebswirtschaft (freie Plätze: 123)
  • Internationale Betriebswirtschaft: (freie Plätze: 346)
  • Volkswirtschaftslehre (freie Plätze: 245)

Die Durchführung des Online-Self-Assessment (OSA) ist nicht nötig.

 

Wer kann nachregistriert werden?

 

Sie müssen:

  • an der Wirtschaftsuniversität Wien, der Johannes Kepler Universität Linz, der Universität Graz, der Universität Klagenfurt oder der Universität Innsbruck
  • die Registrierung für das Aufnahmeverfahren 2017/18 für ein entsprechendes  wirtschaftswissenschaftliches Bachelorstudium komplett abgeschlossen haben und
  • über eine Aufnahmeverfahren-Registrierungsbestätigung verfügen und
  • alle Voraussetzungen für die Zulassung zu einem Bachelorstudium ohne Aufnahme-/Eignungsverfahren erfüllen.

Nur wenn Sie ALLE diese Voraussetzungen erfüllen, können Sie im Studienjahr 2017/18 für die oben genannten Studien zugelassen werden.

  • Beginn der Nachregistrierung: 22. Mai 2017, 9:00 Uhr (E-Mails vor dieser Uhrzeit werden nicht gewertet!)
  • Ende der Nachregistrierung: wenn alle freien Plätze vergeben sind, spätestens am 30. April 2018

 

Ablauf der Nachregistrierung

 

Schritt 1: Aktivierung des u:account

 

Registrieren Sie sich in u:space und aktivieren Sie den u:account (den Sie in Ihrem weiteren Studium benötigen).

 

Schritt 2: Schreiben Sie ein E-Mail

 

Die Nachregistrierung erfolgt nach dem "first come - first served"-Prinzip.

Folgende Unterlagen schicken Sie gescannt ab 22. Mai 2017, 9:00 Uhr an aufnahmeverfahren@univie.ac.at:

  • Ihre Bestätigung einer anderen österreichischen Universität über die Registrierung für das Aufnahmeverfahren 2017/18 in einem wirtschaftswissenschaftlichen Studium
  • Ihr Reifezeugnis (alle Seiten), gegebenenfalls auf Deutsch oder Englisch übersetzt und beglaubigt (je nach Ausstellungsland Ihres Reifezeugnisses)
  • den Nachweis der Deutschkenntnisse, falls vorhanden (bei Reifezeugnis aus einem nicht-deutschsprachigen Land)

 

Das Team Aufnahmeverfahren wird Sie danach über die weiteren Schritte im Zulassungsverfahren informieren.
Beachten Sie die Antrags- und Zulassungsfristen für Studien ohne Aufnahme-/Eignungsverfahren.